Das Hornmistpräparat 500

Was ist Hornmistpräparat 500?

Das Hornmistpräparat 500 ist – wie das Hornkieselpräparat 501 – ein biologisch-dynamisches Feldspritzpräparat.

 

Hornmist ist die Grundlage für organisches Pflanzenwachstum, weil es eine innigere Verbindung zwischen Boden und Pflanze herstellt – die Pflanze findet sich im Boden besser zurecht. Die innige Verbindung zwischen Boden und Pflanze ist notwendig für nachhaltiges und gesundes Pflanzenwachstum. Hierdurch wird die Nahrungsaufnahme über die Wurzeln gefördert. Die Bildung neuer Wurzeln wird gestärkt.

 

Wie wirkt das Hornmist-Präparat 500?

Das Hornmist-Präparat 500

 

- fördert das Wurzelwachstum

- aktiviert das Eigenleben des Bodens

- unterstützt die Nährstoff- und die Wasseraufnahme

- fördert die Stickstoffbildung der Knöllchenbakterien

Wie wird das Hornmist-Präparat 500 angewendet?

Als Feldspritzpräparat wird das Hornmist-Präparat 500 vor der Anwendung eine Stunde lang dynamisiert, also in Wasser gerührt.

 

Mengen:

100g pro Hektar in 25 - 35 Liter Wasser

 

Wie wird das Präparat gerührt?

Geben Sie das Präparat in einen mit (Regen-)Wasser gefüllten, bestenfalls zylindrischen Holz- oder Steinguttopf – auch Metall ist in Ordnung (von Plastik würden wir abraten). Je nachdem wie groß Ihre Fläche ist, nehmen Sie etwa die Menge Wasser, die Ihre Spritze aufnehmen kann. Je feiner diese verstäuben kann, desto mehr Fläche können Sie bearbeiten. Bei kleineren Flächen empfiehlt es sich etwas mehr Präparat ins Wasser zu geben. 

Beim Rühren achten Sie darauf, dass Sie die 60 Minuten voll machen und zwischendrin nicht unterbrechen. Nehmen Sie einen Holzstab und rühren Sie recht schnell in eine Richtung, bis sich ein tiefer Trichter (Rührkrater) bildet. Dann stoppen Sie und kehren die Rüchrrichtung um, sodass es ordentlich sprudelt. So machen Sie das die gesamten 60 Minuten hindurch. Das ist nach einer Weile etwas anstrengend, hat aber auch etwas Meditatives.

 

Wie wird das Hornmist-Präparat 500 ausgebracht?

Das fertig gerührte Hornmistpräparat kann in groben Tropfen einfach direkt auf den Boden gespritzt werden.

Auf kleinen Flächen eignet sich für die Ausbringung von Hornmist z.B. ein Besen, mit dem das Präparat verspritzt wird.

Um das Präparat effizienter ausbringen zu können oder für große Flächen in einer Gärtnerei oder der Landwirtschaft empfehlen wir eine unserer Präparatespritzen.

 

Wann ist der ideale Anwendungszeitpunkt im Jahr?

Das Hornmist-Präparat 500 wird idealerweise zur Bodenbearbeitung, also vor, bzw. zu der Bereitung des Saatbeetes im Frühjahr und im Herbst ausgebracht.

Bei Wintergetreide kann ab Beginn der Vegetationsperiode im Frühjahr gespritzt werden.

Auf Grünland wird vor Beginn des Wachstums im Frühjahr gespritzt, sowie direkt nach jedem Abmähen.

 

Wann ist der ideale Anwendungszeitpunkt am Tag der Anwendung?

Das Hornmist-Präparat 500 wird am Nachmittag bis in den Abend hinein ausgebracht. Es empfiehlt sich hier bewölkte oder leicht regnerische Tage zu wählen.

Wie wird das Hornmist-Präparat 500 gelagert?

Das Hornmistpräparat 500 sollte kühl und frostfrei am besten in einem Steingut-Topf gelagert werden. Auch Holz- oder Glasgefäße eignen sich.

Das Gefäß sollte rundherum in Kokosfaser (alternativ Torf) eingebettet sein.
Zur Lagerung der Präparate eignen sich auch unsere Präparatekisten wunderbar.