Wir sind Die Präparatekiste.

Eine junge Plattform, die sich mit Themen rund um die biologisch-dynamischen Präparate, Demeter-Landbau, Demeter-Gartenbau und Demeter-Weinbau beschäftigt.

In Zukunft sollen hier alle Fragen zu den biologisch-dynamischen Präparaten, deren Herstellung und Anwendung beantwortet werden.


Unser Online-Shop

Unser Online-Shop hat sich im letzten Jahr beinahe zum Vollsortimenter entwickelt. Biodynamische Präparate, Präparatespritzen, Rührtöpfe, Präparatehüllen, Demeter-Saatgut, Literatur und vieles mehr finden Sie in unserem Shop!

Kuhhörner groß
ab 35,00 € 2
Quarzsand 1Kg
25,00 € 2

Biodynamische Präparate Präparatebrief

Unser Präparatebrief

Wir liefern regelmäßig kostenlose Hilfe, Tipps und Tricks per E-Mail. Demeter-Landwirtin und Präparatemeisterin Hannah schreibt monatlich auf, was im Garten gerade wichtig ist und liefert hilfreiche Informationen zur Präparatearbeit und praktische Tipps aus Sicht einer Expertin.

 

Melden Sie sich also gleich hier für unseren Präparatebrief an!

Er ist kostenlos und kann jederzeit wieder abgemeldet werden.

Jetzt anmelden!

Wir mögen Spam genau so wenig wie Sie, deshalb achten wir darauf, nur relevante und informative Inhalte zu veröffentlichen.

Unser Präparatebrief ist DSGVO-konform, selbstverständlich können Sie sich mit nur einem Klick jederzeit wieder abmelden. 

 



Präparateblog

Hier gibt es die neuesten Artikel aus unserem Blog. Alle Artikel gibt es unter Präparatebrief.


Gemeinsam Wirtschaften - Die Landwirtschaftliche Tagung in Dornach

Wie angekündigt waren wir auch in diesem Jahr in Dornach, um uns mit Landwirten aus aller Welt zu treffen und auszutauschen. Das Thema der Tagung lautete “Land-Wirtschaft zwischen Hof und Welt”. Offiziell war das große Thema der Tagung das assoziative Wirtschaften, ein Konzept von Rudolf Steiner. Dabei geht es darum, mit Konsumenten, Produzenten und Händlern gemeinsam über Bedürfnisse und Kosten der verschiedenen Gruppen zu sprechen und auf diese Weise so etwas wie einen “fairen Preis” auszuhandeln. Bisschen trocken. Sehr spannend waren dafür die vielen Menschen, die ihre Projekte aus aller Welt vorgestellt haben, in denen es solche Strukturen gibt.

 

Eine Wirtschaftsform, die in Deutschland in den letzten Jahren immer populärer wird und einige Elemente des assoziativen Wirtschaftens beinhaltet, ist die Solidarische Landwirtschaft, kurz Solawi. Hier tun sich Konsumenten zusammen und unterstützen einen Hof, der exklusiv für sie Lebensmittel produziert. Die Konsumenten übernehmen einen Teil des Risikos, das bei der landwirtschaftlichen Produktion auf Grund ihrer Witterungsabhängigkeit immer besteht, und verteilen es auf viele Schultern. Dabei berechnet der Landwirt/Gärtner, wie viele Einnahmen er in einem Jahr haben muss, um auf seinem Hof produzieren zu können und dabei selbst ein vernünftiges Einkommen zu haben. Diese Geldmenge wird auf die Mitglieder aufgeteilt, die diese dem Landwirt bereitstellen und im Gegenzug die Produkte des Hofs bekommen. So werden der Marktpreis und die Händler umgangen, die Konsumenten wissen genau, wo ihr Essen herkommt und die Landwirte haben ein sicheres Einkommen. Nebenbei wird die Umwelt geschützt, weil die Landwirte ohne den Preisdruck vom Großhandel die Möglichkeit haben, mehr verschiedene Kulturen anzubauen oder Hecken zu pflanzen und Teiche anzulegen.

 

Außerdem bieten viele Solawis die Möglichkeit, an bestimmten Tagen gemeinsam mit ihren Konsumenten zu arbeiten. Dabei kann man viel lernen und spannende Menschen treffen. Wolfgang Stränz vom Buschberghof, der ältesten Solawi Deutschlands, fasste das System auf der Tagung mit dem Satz “Die Lebensmittel verlieren ihren Preis und erhalten so ihren Wert zurück” zusammen.

2 Kommentare

Das Frühbeet und seine Verwendung

Frühbeet

Wer früh im Jahr das erste eigene Gemüse essen möchte, sollte ein paar Tricks anwenden. Der wichtigste Helfer ist das Glas. Das lässt Sonnenlicht rein und die Wärme nicht wieder raus. Die ersten Pflanzen profitieren schon im Februar von diesem Phänomen, wenn sie auf der Fensterbank stehen und erst keimen und dann wachsen. Danach nutzen wir es wieder im Frühbeet und im Gewächshaus.

Heute sind viele Frühbeete gar nicht mehr aus Glas, sondern aus Plastik. Das funktioniert natürlich auch, obwohl wir Plastik nicht so gern haben.

 

Ein Frühbeet kann man sich im Baumarkt, Landhandel oder Internet kaufen, man kann es aber auch relativ leicht selbst bauen.

Vor allem, wenn man noch ein altes Fenster übrig hat. Als Seitenwände legt man entweder einfach Steine (zum Beispiel Backsteine) aufeinander oder man nimmt Holz- (oder Plastik-) Platten. Auch hier darf man seiner Kreativität gern freien Lauf lassen. Ich habe zum Beispiel im letzten Jahr auf meiner Terrasse prima Pflücksalat im Blumenkasten geerntet, auf den ich die Glastüren einer ausrangierten Schrankwand gelegt habe.

 

Das wichtigste am Frühbeet ist, dass man es leicht wieder abbauen kann, schließlich will man es nur im Frühjahr (und eventuell im Herbst) verwenden, unter dem Glas würde es den Pflanzen im Sommer schnell viel zu warm. Eine Ausnahme machen die Gurken. Wenn man ihnen einen Lüftungsschlitz lässt, damit sie nicht überhitzen, genießen sie das warm-feuchte Klima, dass in einem gut gegossenen Frühbeet im Sommer herrscht. Oft gedeihen sie so viel besser als zusammen mit den Tomaten im Gewächshaus, die es lieber warm und trocken haben.

 

Gedüngt wird im Frühbeet mit Pferdemist. Der erwärmt sich beim umsetzen, so haben die Pflanzen quasi eine Fußbodenheizung. Man hebt dazu den Boden, auf dem das Frühbeet stehen soll, etwa 15 cm tief aus, füllt eine gut 5 cm hohe Schicht Mist ein und vergräbt ihn. Darauf kann dann gesät oder gepflanzt werden. Für Pferdemist braucht man logischerweise Pferde, die die wenigsten von uns in ihrem Garten halten. Viele Reitbetriebe haben aber gar nicht genug Fläche um ihren Mist darauf auszubringen und verkaufen oder verschenken ihn deshalb gerne.

 

Das Frühbeet sollte an einem sonnigen Ort im Gemüsebeet aufgestellt werden. Der Platz kann über die Jahre gerne immer wieder gewechselt werden um der Übertragung von Krankheitserregern vorzubeugen.

 

Im Frühbeet wird klassischerweise Salat angebaut. Auch Radieschen und frühe Kohlrabi gedeihen darin sehr gut. Das Frühbeet kann auch zur Anzucht von verschiedenen Kohlarten und Kräutern verwendet werden.

0 Kommentare

Die neuen Präparatekisten sind da

Wir haben unsere schöne Präparate-Schatzkiste noch einmal komplett überarbeitet. Sie noch leichter gemacht, handlicher und vor allem praktischer. Wir können sie nun an einem Ledergurt um die Schulter hängen, so haben wir beide Hände frei. Den Deckel mit Kokosfaser können wir an einem Haken an den Kistenrand hängen, sodass wir ihn beim Ausbringen der Präparate nicht weglegen müssen.

Klicken Sie hier für mehr Informationen:

Neues Zubehör-Angebot

Wie lange versprochen, haben wir nun endlich unser Zubehör-Angebot erstellt und bauen es stetig aus. Uns ist es wichtig neben den Biodynamischen Präparaten auch aktive Hilfe zur Selbstherstellung und für die Anwendung zu leisten.

Hier gelangen Sie zu unserem Zubehör-Angebot:



In unserem Präparate-Shop können alle biologisch-dynamischen Präparate bestellt werden. Wir sind Bezugsquelle für die Feldspritzpräparate Hornmistpräparat 500 und Hornkieselpräparat 501, sowie für die Kompostpräparate Schafgarbenpräparat 502, Kamillenpräparat 503, Brennnesselpräparat 504, Eichenrindenpräparat 505, Löwenzahnpräparat 506, Baldrianpräparat 507,  Ackerschachtelhalm-Präparat 508, Fladenpräparat, Baumpaste und die vegetabilen Präparate nach Maria Thun.Großes Angebot an Biodynamischer Literatur, Walter Stappung, Die Düngerpräparate Rudolf Steiners, Pierre Masson, Vincent Masson, Aussaatkalender, Zubehör, Präparatekisten, Präparatespritzen, Rührfässer, Informationen zur Herstellung und Anwendung der biodynamischen Präparate, Präparatehüllen wie Hirschblasen, Kuhhörner zur Präparateherstellung, Rinderdarm, Gekröse, Quarzmehl und Quarzsand sowie Präparate vom Brunnenhof Mäusdorf, Wistinghausen. Anleitung zur Herstellung der biologisch dynamischen Präparate.

Es werden Dienstleistungen rund um die biodynamischen Präparate angeboten, Präparate-Kurse, Umstellungs-Kurse auf Demeter-Anbauweise, Präparate-Service mit dem Präparate-Mobil.