Wir sind Die Präparatekiste.

Eine junge Plattform, die sich mit Themen rund um die biologisch-dynamischen Präparate, Demeter-Landbau, Demeter-Gartenbau und Demeter-Weinbau beschäftigt.

In Zukunft sollen hier alle Fragen zu den biologisch-dynamischen Präparaten, deren Herstellung und Anwendung beantwortet werden.


Unser Online-Shop

Unser Online-Shop hat sich im letzten Jahr beinahe zum Vollsortimenter entwickelt. Biodynamische Präparate, Präparatespritzen, Rührtöpfe, Präparatehüllen, Demeter-Saatgut, Literatur und vieles mehr finden Sie in unserem Shop!

Kuhhörner groß
ab 35,00 € 2
Quarzsand 1Kg
25,00 € 2

Biodynamische Präparate Präparatebrief

Unser Präparatebrief

Wir liefern regelmäßig kostenlose Hilfe, Tipps und Tricks per E-Mail. Demeter-Landwirtin und Präparatemeisterin Hannah schreibt monatlich auf, was im Garten gerade wichtig ist und liefert hilfreiche Informationen zur Präparatearbeit und praktische Tipps aus Sicht einer Expertin.

 

Melden Sie sich also gleich hier für unseren Präparatebrief an!

Er ist kostenlos und kann jederzeit wieder abgemeldet werden.

Jetzt anmelden!

Wir mögen Spam genau so wenig wie Sie, deshalb achten wir darauf, nur relevante und informative Inhalte zu veröffentlichen.

Unser Präparatebrief ist DSGVO-konform, selbstverständlich können Sie sich mit nur einem Klick jederzeit wieder abmelden. 

 



Präparateblog

Hier gibt es die neuesten Artikel aus unserem Blog. Alle Artikel gibt es unter Präparatebrief.


Kartoffeln lagern

Biodynamische Kartoffeln, Demeter Kartoffeln, Kartoffelernte, Die Präparatekiste
Foto: Pixabay-User Sbj04769

Im Oktober ist es an der Zeit Kartoffeln zu ernten. Die ausgegrabenen Knollen bleiben zum Abtrocknen für einige Stunden in der Sonne liegen, dann können sie eingelagert werden. Damit sich die Kartoffeln lange halten, müssen sie kühl aber frostfrei und dunkel lagern. Dazu eignet sich zum Beispiel ein dunkler gut belüfteter Kellerraum. Hier können die Kartoffeln in Kisten oder Säcken gelagert werden. Wenn möglich sollte eine Palette untergelegt werden, so dass die Kartoffeln auch von unten belüftet sind. Wichtig ist es, die Kartoffeln nicht direkt neben Äpfeln zu lagern. Äpfel scheiden das Gas Ethylen aus, das die Kartoffeln zum Keimen anregt.

 

Wer keinen geeigneten Keller hat oder den Stauraum anderweitig benötigt kann auch im Garten eine Erdmiete anlegen. Dazu wird eine flache Grube ausgehoben und mit Stroh ausgelegt. Auf dem Stroh werden die Kartoffeln aufgeschichtet. Diese werden zuerst mit Stroh und dann mit Erde abgedeckt. Die Erde sollte gut festgeklopft werden, so dass der Regen hinunterläuft. Damit das Regenwasser nicht in die Kartoffelmiete hineinläuft sollte ringsherum ein Graben gezogen werden. Um die Kartoffeln in der Miete zu belüften, wird oben ein „Schornstein“ aus Stroh gebaut, auf dem keine Erde liegt. Auch an der Unterkante muss an einigen Stellen dass Stroh aus der Erde hinausschauen. Die Luft um die Kartoffeln erwärmt sich und steigt durch den „Schornstein“ nach oben, durch das Stroh an der Unterkante wird neue kalte Luft angesaugt.

 

In einer Erdmiete kann auch anderes Wurzelgemüse gelagert werden.

0 Kommentare

Eiche – die starke Beschützerin

Die Präparatekiste – Eiche, Biodynamisches Eichenrindenpräparat
Foto: Pixabay-User Zdenet

Quercus robur, die Stieleiche, ist groß und schön und stark. Aus ihrem Holz kann man Häuser bauen und Fässer und Möbel. Es ist haltbar und hart. Mit ihrer Borke lassen sich Felle gerben und Tinkturen herstellen.
Und die Eiche liefert uns das Ausgangsmaterial für das nächste Kompostpräparat, das hier besprochen werden soll:
Das Eichenrindenpräparat.


Rudolf Steiner beschreibt das Eichenrindenpräparat als eine Art Pflanzenstärkungsmittel. Durch den damit präparierten Kompost verleiht das Präparat der Pflanze „die Kräfte schädliche Pflanzenkrankheiten prophylaktisch zu bekämpfen“.

Streng genommen wird zur Herstellung des Präparates meistens nur die Borke verwendet, der äußere Teil, der „bröselt“. Diese schabt, raspelt oder hobelt man vom stehenden Baum ab. Alternativ kann man auch ganze Stücke mit nach Hause nehmen und sie dort zerkleinern. Wenn man nur die obere Borke abraspelt, wird der Baum nicht wirklich verletzt. Die Borke ist ja bereits abgestorben. Trotzdem gebietet es die Höflichkeit, den Baumbesitzer (und den Baum) um Erlaubnis zu bitten!

Die zerkrümelte Borke wird im Herbst in einen Haustierschädel eingefüllt. Es muss keine Kuh sein, auch Schweine, Ziegen, Schafe, Pferde, Esel oder Kaninchen sind geeignet. Die Borke wird in die Hirnhöhle eingefüllt, alle Öffnungen werden verschlossen. Dazu kann man einen Korken nehmen, oder Ton oder ein Stück Holz oder Knochen.

Der gefüllte Schädel wird über Winter nicht sehr tief vergraben. Der Schädel soll feucht liegen, am besten an einer Stelle, an der Regenwasser durchfließt. Dazu kann man ihn an der Stelle eingraben, an der die Regenrinne mündet. Alternativ kann auch eine Tonne mit einem kleinen Abfluss verwendet werden, die mit Pflanzenschlamm gefüllt ist. In diesem Schlamm wird der Schädel gelegt, das Regenwasser wird durch die Tonne geleitet.

Beim Ausgraben im Frühjahr sollte sich die Rinde dunkel verfärbt haben.

0 Kommentare

Die neuen Präparatekisten sind da

Wir haben unsere schöne Präparate-Schatzkiste noch einmal komplett überarbeitet. Sie noch leichter gemacht, handlicher und vor allem praktischer. Wir können sie nun an einem Ledergurt um die Schulter hängen, so haben wir beide Hände frei. Den Deckel mit Kokosfaser können wir an einem Haken an den Kistenrand hängen, sodass wir ihn beim Ausbringen der Präparate nicht weglegen müssen.

Klicken Sie hier für mehr Informationen:

Neues Zubehör-Angebot

Wie lange versprochen, haben wir nun endlich unser Zubehör-Angebot erstellt und bauen es stetig aus. Uns ist es wichtig neben den Biodynamischen Präparaten auch aktive Hilfe zur Selbstherstellung und für die Anwendung zu leisten.

Hier gelangen Sie zu unserem Zubehör-Angebot:



In unserem Präparate-Shop können alle biologisch-dynamischen Präparate bestellt werden. Wir sind Bezugsquelle für die Feldspritzpräparate Hornmistpräparat 500 und Hornkieselpräparat 501, sowie für die Kompostpräparate Schafgarbenpräparat 502, Kamillenpräparat 503, Brennnesselpräparat 504, Eichenrindenpräparat 505, Löwenzahnpräparat 506, Baldrianpräparat 507,  Ackerschachtelhalm-Präparat 508, Fladenpräparat, Baumpaste und die vegetabilen Präparate nach Maria Thun.Großes Angebot an Biodynamischer Literatur, Walter Stappung, Die Düngerpräparate Rudolf Steiners, Pierre Masson, Vincent Masson, Aussaatkalender, Zubehör, Präparatekisten, Präparatespritzen, Rührfässer, Informationen zur Herstellung und Anwendung der biodynamischen Präparate, Präparatehüllen wie Hirschblasen, Kuhhörner zur Präparateherstellung, Rinderdarm, Gekröse, Quarzmehl und Quarzsand sowie Präparate vom Brunnenhof Mäusdorf, Wistinghausen. Anleitung zur Herstellung der biologisch dynamischen Präparate.

Es werden Dienstleistungen rund um die biodynamischen Präparate angeboten, Präparate-Kurse, Umstellungs-Kurse auf Demeter-Anbauweise, Präparate-Service mit dem Präparate-Mobil.