Biodynamische Präparate Präparatebrief

Präparatebrief

Unser Präparatebrief ist ein kostenloses, etwa monatlich erscheinendes Email-Magazin.

Experten und Praktiker informieren hier über interessante Themen, Wissenswertes, Tricks und Tipps rum um das Thema biodynamische Präparate, biodynamische Landwirtschaft, biologisches Gärtnern u.v.m.

 

 

Abonnieren Sie ihn also gleich hier kostenlos!

 

Der Präparatebrief kann natürlich jederzeit wieder abgemeldet werden. 



Präparateblog

Einige Berichte aus unserem Präparatebrief erscheinen hier im Blog.

Präparatearbeit im Juni: Das ist zu tun!

Präparate-Anwendung

 

Grünland: Nach jeder Nutzung Anwendung von Hornmistpräparat, etwa zwei Wochen später Anwendung von Hornkiesel

 

Obst und Wein: Kieselpräparat auf die noch kleinen Früchte spritzen, Schachtelhalm bei Gefahr von Pilzbefall

 

Getreide: Hornkiesel zum Schossen, Schachtelhalm zu pilzanfälligen Pflanzen

 

Garten: Hornmist bei Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzung, Hornkiesel bei Blattbildung und Fruchtansatz, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen

 

 

Präparate-Herstellung

 

Kamille und Schachtelhalm sammeln und trocknen

 

Baldrian sammeln und entsaften

 

Schafgarbe ernten, Hirschblasen füllen und aufhängen

 

Vegetabile Präparate nach Maria Thun®:
am 10.06. zwischen 12 und 23 Uhr Ahorn schneiden, mit Löwenzahn füllen und vergraben

0 Kommentare

Buchvorstellung: Monty Waldin – Biodynamisch gärtnern

Hannah hat sich das Buch "Biodynamich gärtnern, Pflanzen, säen, ernten im Einklang mit den Natur- und Mondzyklen" von Monty Waldin einmal genauer angesehen und eine kleine Vorstellung geschrieben:

 

Wussten Sie, dass man aus Kiefernsamen ein Abwehrmittel gegen Schnecken herstellen kann? Oder, dass man Zuckermais bei einer verregneten Blütezeit auch mit der Hand bestäuben kann? Dann haben Sie noch nicht Monty Waldins “Biodynamisch Gärtnern” gelesen.

 

Dieses Buch ist so schön, dass Sie darin blättern werden, egal ob Sie gerade Zeit haben oder nicht. Der Text ist so freundlich portionsweise um die vielen ansprechenden Fotos gruppiert, dass man gleich anfängt zu lesen. Und das Lesen lohnt sich!

Monty Waldin erklärt in kurzen präzisen Texten alles, was man über das Gärtnern und die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise wissen muss.

 

Den Start macht die klassische Gartenbaulehre mit Ideen zur räumlichen Organisation des Gartens, zu Kompostbereitung, Saatgutgewinnung und selbstgemachten Pflanzenstärkungsmitteln.

 

Dann folgt der meiner Meinung nach bemerkenswerteste Teil. Eine knapp hundert Seiten lange Einführung in das biodynamische Wirtschaften. Mit theoretischen Grundlagen zu kosmischen Rhythmen, Anleitungen zur Präparateherstellung und -anwendung und einem kleinen geschichtlichen Abriss. Alles illustriert und leicht verständlich.

 

Im letzten Teil werden die gängigen Gartenkulturen vorgestellt. Jeder Kultur gehört eine Seite mit Informationen zu Standortansprüchen, Anbau, Pflege, Ernte, Lagerung und eigener Nachzucht. Außerdem werden häufige Probleme bei der Kultivierung und Präventivmaßnahmen angesprochen.

 

Eine doppelseitige Übersicht zur Herstellung und Anwendung der Präparate im Jahreslauf sowie ein ausführliches Stichwortverzeichnis runden das Buch ab und machen es zum geeigneten Nachschlagewerk.

 

256 Seiten, 199 x 233 mm, fester Einband 

Mehr als 1.500 farbige Abbildungen. 19,95€

mehr lesen 0 Kommentare

Alles für die Zukunft

Greta Thunberg hat es nicht nur geschafft, weltweit junge Schülerinnen und Schüler zu mobilisieren und für ihre eigene Zukunft aufzustehen. Sie hat mit Fridays For Future (https://fridaysforfuture.org) auch zahlreiche weitere Initiativen inspiriert, sich ebenfalls für unser aller Zukunft stark zu machen.

Mit drei dieser Initiativen können wir uns besonders gut identifizieren und möchten an dieser Stelle all unsere Leser*innen dazu ermutigen, hier auch ein Zeichen zu setzen und diese zu unterstützen.

mehr lesen 1 Kommentare

Präparatearbeit im Mai: Das ist zu tun!

Grünland: Hornmist und Hornkiesel zu jedem neuen Aufwuchs


Obst: Hornkiesel nach der Blüte, Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen


Wein:
Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen

 

Getreide:
Hornkiesel ab 3-Blattstadium, Hornkiesel zum Schossen, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen


Garten:
Hornmist bei Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzung, Hornkiesel bei Blattbildung und Fruchtansatz, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen


Präparateherstellung nach Stappung (S) und Waldin (W):

500 Hornmist ausgraben (W)

501 Hornkiesel: Hörner befüllen und eingraben (W)

502 Hirschblasen befüllen und aufhängen (W), Blasen von letztem Jahr ausgraben

503 Kamille ernten und trocknen (S, W), Därme von letztem Jahr ausgraben

504 blühende Brennnesseln sammeln und vergraben (W), Brennnesselpräparat nach 12 Monaten im Boden ausgraben

505 Schädel von letztem Jahr ausgraben

506 Präparat ausgraben (W), wenn noch nicht verblüht letzte Chance Blüten zu sammeln und zu trockenen (Hannah)

507 Blüten pflücken, Präparat aus frischen Blüten herstellen (W)

Schachtelhalm sammeln und trocknen


Ausgraben:

Stappung gibt als Zeitpunkt zum Ausgraben April an.
Die Aussaattage nach Maria Thun weisen darauf hin, dass die Präparate frühestens am 12.05.2019 ausgegraben werden dürfen

6 Kommentare

Leguminosen – Diese 3 Pflanzen verbessern Ihren Boden, sind pflegeleicht und schmecken richtig gut!

mehr lesen 0 Kommentare