01. April 2019
Acker, Gemüse, Wiese, Wein und Obst - Hornmist hilft allen Kulturpflanzen sich optimal zu entwickeln. Mit seiner Hilfe können sie sich Nährstoffe und Wasser aus dem Boden besonders gut aneignen. Außerdem wirkt er positiv auf das Bodenleben.
01. April 2019
Die Kartoffel ist das Grundnahrungsmittel, das wir ganz einfach selbst herstellen können. Wie das geht, beschreibe ich im Folgenden in fünf einfachen Schritten:
10. März 2019
Wie angekündigt waren wir auch in diesem Jahr in Dornach, um uns mit Landwirten aus aller Welt zu treffen und auszutauschen. Das Thema der Tagung lautete “Land-Wirtschaft zwischen Hof und Welt”. Offiziell war das große Thema der Tagung das assoziative Wirtschaften, ein Konzept von Rudolf Steiner. Dabei geht es darum, mit Konsumenten, Produzenten und Händlern gemeinsam über Bedürfnisse und Kosten der verschiedenen Gruppen zu sprechen und auf diese Weise so etwas wie einen “fairen...
10. März 2019
Wer früh im Jahr das erste eigene Gemüse essen möchte, sollte ein paar Tricks anwenden. Der wichtigste Helfer ist das Glas. Das lässt Sonnenlicht rein und die Wärme nicht wieder raus. Die ersten Pflanzen profitieren schon im Februar von diesem Phänomen, wenn sie auf der Fensterbank stehen und erst keimen und dann wachsen. Danach nutzen wir es wieder im Frühbeet und im Gewächshaus.
03. Februar 2019
Anfang Februar ist noch richtiger Winter. Da kann man auch noch richtig winterliche Sachen machen. Zum Beispiel mit einem Buch und einer Tasse Tee und einer Wolldecke auf dem Sofa sitzen. Wer sich dabei mit seinem Garten beschäftigen möchte, der kann natürlich Saatgut auswählen (siehe dazu den Beitrag aus dem Januar 2018) oder ein bisschen in biologisch-dynamischer Garten-Fachliteratur schmökern. Zum Beispiel im neuen...
03. Februar 2019
Es geht schon wieder los. Im Februar darf gesät werden! Anfang Februar noch auf der Fensterbank (Salat, Kohlrabi) und Ende Februar, wenn der Boden nicht gefroren ist, auch im Frühbeet (Schnittsalat, Radieschen) und im Freiland (Dicke Bohne, Spinat, Petersilie). Zur Anzucht auf der Fensterbank bedarf es...
03. Dezember 2018
Im November habe ich über die Herstellung von Sauerkraut geschrieben. Nun möchte ich Ihnen noch einige Anregungen zur Zubereitung geben. Sauerkraut mit Kassler und Kartoffeln kann bekanntlich jeder. Ich finde das durchaus lecker aber nicht besonders innovativ und möchte es nicht jede Woche essen. Da Sauerkraut aber gesund ist und eine prima Vitamin C-Quelle für den Winter darstellt, ohne aufwendig gelagert oder aus fernen Erdteilen importiert werden zu müssen, habe ich noch...
02. Dezember 2018
Schneidet man Anfang Dezember Zweige von Obstgehölzen (Kirsche, Apfel, Zwetschge…) und stellt sie in eine Vase, beginnen sie nach einiger Zeit in der warmen Wohnung zu blühen. Auch Hasel, Birke, Holunder oder Forsythien sind geeignet. Auf diese Weise kann man in der Advents- und Weihnachtszeit frischen Blumenschmuck im Haus haben, ohne auf Schnittblumen mit fragwürdiger Herkunft und langen Transportwegen angewiesen zu sein. Diese Form des...
02. Dezember 2018
Der Echte Baldrian (Valeriana officinalis) hat seinen Namen vermutlich aus dem Lateinischen von valere „gesund sein“. Dass er beruhigend und krampflösend wirkt, ist wohlbekannt. Im Volksglauben konnte man ihn außerdem verwenden um sich vor Hexen, bösen Geistern oder der Pest zu schützen.
04. November 2018
Langsam wird es draußen so kalt, dass der letzte Kohl geerntet werden sollte. Da dieser sich nicht lange im Keller lagern lässt, muss man ihn konservieren. Schon seit Jahrtausenden wird Kohl milchsauer vergoren, um ihn über Winter aufheben zu können. In Deutschland heißt das dann Sauerkraut, in Korea Kimchi. Schmeckt hervorragend und ist auch noch gesund.

Mehr anzeigen