Ein neues Logo für "Die Präparatekiste"

Für unseren Neustart haben wir uns entschlossen, natürlich auch unser Erscheinungsbild aufzufrischen.

Ich, Simon, habe mich – wie bei dem alten Logo auch schon – selbst an die Gestaltungs-Arbeit gemacht.

 

Wie ist es entstanden?

Das alte Logo, eine auf dem Rücken liegende Mondsichel, war Wedigs Idee. Der Bezug zu Mond und Kosmos sollte hier dargestellt werden. Aber es beinhaltete noch etwas Anderes: die Hörner einer Kuh.

Ich fand, dass diese schöne Idee im neuen Erscheinungsbild wieder mit aufgegriffen werden sollte. Auch die Einfachheit gefiel mir sehr. Zunächst dachte ich viel an eine Kiste, die unseren Namen symbolisch darstellt. Eine Freundin brachte mich aber darauf, dass es viel schöner sei, visuell eher auf den Inhalt einzugehen, als auf die Verpackung.

 

Bevor Sie weiterlesen, schauen Sie bitte einmal, was Sie in dem neuen Logo erkennen.

 

Genau. Es ist ein stilisierter Kuhkopf. Es nimmt also Bezug auf die wichtigste Kreatur in der Präparatearbeit. Wenn man die beiden Linien nun einzeln betrachtet, erkennt man oben unser altes Logo, also die Mondsichel. Unten hat man alleingenommen das Rührfass (Rührfässer soll es übrigens auch in Zukunft in unserem Shop geben).

Bei dem Hintergrund hat schon jemand gefragt, ob es ein stilisierter Fladen sein soll. Das könnte man durchaus so sehen.

In der Küche meiner Eltern lag aber immer ein kleines Frühstücksbrett, was mein Bruder als Kind in der Waldorfschule geschnitzt hat. Die Form dieses Brettchens gab mir die Inspiration für den Hintergrund.

 

Wenn Sie auch Interesse haben an einem neuen Logo, der Überarbeitung Ihres Erscheinungsbildes, einer neuen Internetseite, eines Webshops, oder anderen graphischen Gestaltungsarbeiten: Ich habe viele Jahre als Mediendesigner für verschiedene Bio-Betriebe gearbeitet und verfüge heute über ein großes Netzwerk sehr kompetenter Kreativer. Von Textern über Illustratorinnen bis hin zu Fotografen, Webgestaltern oder Expertinnen zu Video und Bewegtbild. Wir können also sicher weiterhelfen. Setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0