Das ist zu tun im Oktober

Kurz und knackig hier die Erinnerungen, was auf den Betrieben jetzt zu tun ist.

 

Anwendung

 

Grünland: Nach der letzten Nutzung Anwendung von Hornmist und Fladenpräparat, je nach Bodenverhältnissen kann eine Kieselanwendung nach zwei Wochen folgen

 

Obst: Behandlung der Blätter mit Fladenpräparat (vor dem Laubfall aber nach der Ernte), wird im Herbst mit Mist gedüngt, sollte dies mit einer Fladenpräparatgabe verbunden werden

 

Wein: Wird im Herbst mit Mist gedüngt, sollte dies mit einer Fladenpräparatgabe verbunden werden

 

Getreide: Fladenpräparat zur Stoppelbearbeitung und zum Düngen (Mist, Kompost, Gülle), Hornmist zur Herbstbestellung und zur Zwischenfruchtaussaat, Hornkiesel im Wintergetreide ab dem 3-Blatt-Stadium

 

Garten: Fladenpräparat auf abgeerntete Flächen, Hornmist bei Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzung, Hornkiesel bei Blattbildung und Fruchtansatz, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen

 

 

Herstellung

 

Hörner mit Mist füllen und vergraben

Hornkiesel ausgraben

Hirschblasen mit Schafgarbe vergraben

Därme mit Kamille füllen und vergraben

Löwenzahn in Gekröse füllen und vergraben

Eichenrinde sammeln, Schädel füllen und vergraben

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Maria Nüssel (Montag, 07 Oktober 2019 08:28)

    Vielen Dank, das ist sehr hilfreich!
    Herzliche Grüße
    Maria Nüssel

  • #2

    Selina (Donnerstag, 10 Oktober 2019 23:05)

    Hallo, warum vergrabt ihr das Schafgarbenpräparat und warum den Winter über? In der Schweiz erhält man im offiziellen und obligatorischen Richtlinienkurs für die Herstellung des Schafgarben-Präparates die Anweisung, die Hirschblase im FRÜHSOMMER mit Schafgarbe zu füllen und diese an einem von starkem Wind, Regen und Tieren Geschützen Ort mit Sonne (z.B. unter dem Vordach) DEN SOMMER ÜBER AUFZUHÄNGEN..
    Offensichtlich gibt es da verschiedene Arten, 502 herzustellen?
    Danke für erklärende Worte und ich hoffe doch, mit der Aufhängtechnik auch ein schönes Präparat hinzukriegen. Die Schafgarbe ist getrocknet, aber eine Hirschblase habe ich noch nicht aufgetrieben ...
    Danke und schöne Grüsse aus der Schweiz,
    Selina