Buchrezension: Michael Olbrich Majer – Über das Geistige in der Möhre

Thomas hat für uns das Buch "Über das Geistige in der Möhre" von Michael Olbrich-Majer gelesen und besprochen:

 

Regalnachbar gesucht

 

Der landwirtschaftliche Kurs von Rudolf Steiner, die Basis der biologisch-dynamischen Landwirtschaft braucht einen Nachbarn im Bücherregal. Natürlich, eine der vielen anderen Schriften von Steiner eigenen sich oder auch eine Einführung in die Demeter-Landwirtschaft. Manchmal ist es aber auch angenehm, einen Nachbar zu haben, der frischen Wind in die Gegend bringt und einen dazu anregt, alte Freunde wieder einmal zu besuchen. Genau das bietet das Buch des Chefredakteurs der Lebendigen Erde, Michael Olbrich-Majer.

 

Über das Geistige in der Möhre

 

Das Büchlein basiert auf den Ausführungen des Autors in der Rubrik „nachgehakt“ des Info3 Magazins und stellt Aspekte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft in kurzen Texten dar. Von „Der Landwirt ist Lebenswirt“ über „Vom ABC der Pflanze“ bis „Was uns und Tiere nährt“ ist alles dabei.

Die Texte sind erfrischend und schwungvoll geschrieben. Novizen der bio-dynamischen Wirtschaftsweise erfahren gut aufbereitet und leicht lesbar, was es bedeutet, Demeter Landwirtschaft und Gartenbau zu betreiben. Aber auch alte Hasen der biodynamischen Landwirtschaft können das Büchlein mit Gewinn lesen. Die Texte bringen viele Dinge auf den Punkt, die im landwirtschaftlichen Kurs von Rudolf Steiner nicht einfach zu verstehen sind. Ich bekam sofort wieder Lust, das ein oder andere nochmal bei Steiner nachzuschlagen. Das scheint mir auch die Absicht des Autors zu sein: Hilfestellung zur eigenen Lektüre zu geben. Und dazu anregen über das Ein oder Andere nochmal oder überhaupt einmal nachzudenken. Bereichernd an dem Büchlein ist außerdem, dass viele Aspekte in den heutigen Kontext gestellt werden (immerhin ist der landwirtschaftliche Kurs schon fast 100 Jahre alt) und auch die aktuelle Forschung in den Blick genommen wird.

 

Ein würdiger Nachbar

 

Ich finde das Buch äußerst gelungen und man kann es getrost als empfehlenswerten und würdigen Buchnachbar des landwirtschaftlichen Kurses ins Regal stellen. Noch besser macht es sich allerdings auf dem Wohnzimmertisch, um immer mal wieder einen Blick auf die kurzen und prägnanten Texte werfen zu können.

 

Das Buch gibt es auch in unserem Literaturangebot

Kommentar schreiben

Kommentare: 0