Präparatearbeit im Mai: Das ist zu tun!

Grünland: Hornmist und Hornkiesel zu jedem neuen Aufwuchs


Obst: Hornkiesel nach der Blüte, Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen


Wein:
Baldrian als Frostschutz vor den Eisheiligen

 

Getreide:
Hornkiesel ab 3-Blattstadium, Hornkiesel zum Schossen, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen


Garten:
Hornmist bei Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzung, Hornkiesel bei Blattbildung und Fruchtansatz, Schachtelhalm zu pilzgefährdeten Pflanzen


Präparateherstellung nach Stappung (S) und Waldin (W):

500 Hornmist ausgraben (W)

501 Hornkiesel: Hörner befüllen und eingraben (W)

502 Hirschblasen befüllen und aufhängen (W), Blasen von letztem Jahr ausgraben

503 Kamille ernten und trocknen (S, W), Därme von letztem Jahr ausgraben

504 blühende Brennnesseln sammeln und vergraben (W), Brennnesselpräparat nach 12 Monaten im Boden ausgraben

505 Schädel von letztem Jahr ausgraben

506 Präparat ausgraben (W), wenn noch nicht verblüht letzte Chance Blüten zu sammeln und zu trockenen (Hannah)

507 Blüten pflücken, Präparat aus frischen Blüten herstellen (W)

Schachtelhalm sammeln und trocknen


Ausgraben:

Stappung gibt als Zeitpunkt zum Ausgraben April an.
Die Aussaattage nach Maria Thun weisen darauf hin, dass die Präparate frühestens am 12.05.2019 ausgegraben werden dürfen

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Walter Stappung (Mittwoch, 08 Mai 2019 17:03)

    hallo
    wo habt Ihr die Daten für die Präpartearbeiten her?
    Walter Stappung

  • #2

    Hannah (Mittwoch, 08 Mai 2019 20:19)

    Hallo Walter,
    die Daten für die Anwendung habe ich an eine Grafik aus der Lebendigen Erde angelehnt (2/20119).
    Die Daten für die Herstellung stammen aus Deinem Buch (Tabelle S.38), aus "Biologisch Gärtnern" von Monty Waldin und aus den Aussaattagen 2019.
    Grüße! Hannah

  • #3

    Hannah (Mittwoch, 08 Mai 2019 22:19)

    Monty Waldins Buch heißt natürlich "Biodynamisch Gärtnern". Ich bitte um Entschuldigung!

  • #4

    Selina (Mittwoch, 22 Mai 2019 22:54)

    Hallo Hannah, wir haben 64 Hochstamm-Obstbäume im April gesetzt, allerdings erst nachdem ich auf der ganzen Betriebsfläche das Hornmist-Präparat ausgebracht habe, d.h. die Bäumchen haben bis jetzt noch keine Präparate-Behandlung abbekommen. Wie ich gelesen habe, sollten sich Hornmist und Hornkiesel ergänzen, darum stelle ich mir nun die Frage, ob es richtig ist, die blühenden Bäumchen mit Hornkiesel zu behandeln? Müssen die Bäumchen nicht in jedem Fall zuerst Hornmist-Präparat bekommen? Wenn ja, wann soll ich dieses spritzen? Ausserdem sind die Bäumchen unterschiedlich weit, da es verschiedene Sorten sind Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Zwetschgen, Kirschen, Esskastanien, Nuss, Quitten ... die einen blühen, die anderen machen Blätter, einige erst Knospen. Was empfiehlst du mir?
    Eine ähnliche Situation habe ich im Garten: Ich habe z.T. gesät, z.T. Setzlinge gepflanzt. Die Gartenfläche habe ich zuvor nicht mit Hornmist behandelt, da ich dachte, ich möchte nicht den im Garten unerwünschten Pflanzen im Wachstum helfen, sondern den Hornmist erst ausbringen, wenn meine Wunschpflanzen im Boden sind. Ich denke, ich werde nun erst mal Hornmist ausbringen. Ist das auch für die Setzlinge gut oder dürfen die Blätter keinen Hornmist abbekommen? Oder muss ich dort, wo ich gesät habe und die Kartoffeln gesetzt habe, Hornmist ausbringen und auf die Setzlinge Hornkiesel? Oder ist das dann wieder problematisch wegen dem Ausgleich Hornmist-Hornkiesel siehe Obstgarten? Danke für deine Hilfe und Lieber Gruss aus der Schweiz, Selina

  • #5

    Hannah (Montag, 27 Mai 2019 22:53)

    Hallo Selina,
    ich würde die Obstbäume tatsächlich erst mit Hornmist behandeln, bevor sie mit Kiesel gespritz werden. Das kannst du jederzeit machen, je früher desto besser. Wenn du alle Bäume gleichzeitig mit Hornkiesel behandeln möchtest, würde ich warten, bis alle Früchte angesetzt haben. In der Literatur wird immer wieder davon abgeraten, blühende Bäume mit Hornkiesel zu behandeln.
    Auch im Garten kannst du sofort Hornmist ausbringen. Die Hornmistbehandlung wird zur Saat oder Pflanzung empfohlen, spätestens wenn die ersten Blätter zu sehen sind. Also los! ;)
    Mit der Kieselbehandlung würde ich im Garten warten, bis alle Pflanzen Blätter haben. Oft ist es aber durch die Vielfalt im Garten schwer, mit nur einer Behandlung alle Pflanzen zu einem guten Zeitpunkt zu erwischen. Die Setzlinge sind wahrscheinlich schon bereit für ihre Behandlung während die Kartoffeln vielleicht noch zwei Wochen brauchen, bis ihre ersten Blätter voll entrollt sind.
    Ich empfehle dir zu diesem Thema auch meine beiden Blogbeiträge über den richtigen Anwendungszeitpunkt von Hornmist und Hornkiesel, die du weiter unten auf der Seite findest.
    Viele Grüße aus dem Norden!

  • #6

    Selina (Dienstag, 28 Mai 2019 22:51)

    Danke vielmals!